Navigation
Malteser in Meckenheim

Bornheim: Orks, Zwerge, Elfen und mittendrin die Malteser

Bornheimer Malteser im Großeinsatz beim Drachenfest

06.08.2013
Die Malteser im Einsatz beim Drachenfest, dem größten europäische Live-Action-Roleplay. Foto: DGS Köln.

Bornheim/ Diemelstadt: Im Juli fand im hessischen Diemelstadt das traditionsreiche Drachenfest statt. Das größte europäische Live-Action-Roleplay (kurz LARP) wurde auch in diesem Jahr wieder von den Maltesern aus Bornheim sanitätsdienstlich begleitet.

4500 Liverollenspieler aus der ganzen Welt nahmen an der Veranstaltung teil. Seit dem ersten Drachenfest, welches vor über 10 Jahren in der Nähe von Bornheim veranstaltet wurde, sind die Bornheimer Malteser mit der Unterstützung beauftragt. Über 50 Helfer, darunter eine Notärztin, 14 Rettungsassistenten und 19 Rettungssanitäter, waren auch in diesem Jahr wieder im Einsatz.

„Der Einsatz ist ein großes Highlight. So können die Führungskräfte und Helfer das Arbeiten in einer komplexen Organisationsstruktur, wie sie bei jedem Großeinsatz zu finden ist, erfahren.“ Betont Stephan Feck, der den Einsatz koordiniert. „Die Atmosphäre und die herzliche Aufnahme durch die Rollenspieler machen den besonderen Reiz des Einsatzes aus.“ Die Planungen haben bereits im Frühjahr begonnen. „Alles, was für den Großeinsatz benötigt wird, bringen wir aus dem Rhein-Sieg-Kreis mit. Neben den Fahrzeugen (3 RTWs, 1 KTW, 1 NEF, 1 GwSan, 1 ELW, 1 Einsatzleitbus und zwei MTWs) mussten Medikamente, Funk- und EDV-Infrastruktur, Gerüstzelte und vieles mehr nach Diemelstadt transportiert werden“, fasst Daniel Siebert, zuständig für die Logistik vor und während des Einsatzes, die Herausforderungen seines Aufgabenbereiches zusammen. Vor Ort wurde der Einsatz dann in enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Feuerwehrleitstelle Waldeck-Frankenberg geführt. Diese Zusammenarbeit ist seit Jahren erprobt und hat sich auch dieses Jahr wieder bewährt.

„Ein besonderer Dank gilt unseren befreundeten Gliederungen und Kooperationspartnern. Komplett lässt sich ein Einsatz dieser Größenordnung nicht aus eigenen Mitteln bestreiten.“, resümiert Feck. So haben die Meckenheimer Malteser einen RTW, einen MTW und 2 Helfer gestellt. Aus Bad Honnef unterstützten zwei Helfer vor Ort. Aus der Lohmarer Gliederung stammte der für den Transport genutzte LKW. „Die Lohmarer haben uns kurzfristig ausgeholfen, nachdem der eigentlich ausgeliehene Wechsellader 48 Stunden vor Abfahrt wegen eines Werkstattaufenthalts abgesagt wurde.“ Der Einsatzleitbus stammte aus dem Fuhrpark der Firma Jola-Rent, welche normalerweise Filmcrews mit mobilen Produktionsbüros und anderen technischem Equipment ausstattet.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE40 3706 0193 0102 9290 12  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX