Navigation
Malteser in Meckenheim

Social Day in Troisdorf, Köln und Düsseldorf: Rund 100 Mitarbeiter im Einsatz für die gute Sache!

02.10.2013
Engagierte Mitarbeiter der BNP Paribas engagierten sich für den Kinderschutzbund. Foto: Kinderschutzbund Köln.
Engagierte Mitarbeiter der BNP Paribas engagierten sich für den Kinderschutzbund. Foto: Kinderschutzbund Köln.

Rund 100 Angestellte von Firmen aus Köln, Düsseldorf und Troisdorf haben im September den 11. Malteser Social Day mit Tatkraft und Geschick unterstützt. Dabei übernahm der Malteser Hilfsdienst die komplette Koordination und brachte die zahlreichen Unternehmen mit den Projekten zusammen.

Troisdorf: Mit vereinter Muskelkraft zum Erfolg!

Da staunten die Bewohner des Troisdorfer Tierheimes nicht schlecht, als die 9 Mitarbeiter der Firma Kuraray Europe GmbH jetzt zu ihrem Malteser Social Day antraten.

Dieter Meinen begrüßte die freiwilligen Helfer. Ihr Engagement sei herzlich willkommen und es gäbe viel zu tun, so das Vorstandsmitglied zu Beginn des Social Days. Und das bekamen die Mitarbeiter auch zu spüren. Während sich ein Teil der Gruppe ans Streichen der Außenmöbel machte, setzten andere Mauersteine für einen neuen Lagerraum um. „Dies war echte Knochenarbeit“, resümierten die Mitarbeiter in der verdienten Pause, in der sie sich mit einer kräftigen Kartoffelsuppe aus der Malteser Küche stärkten. Mit vereinten Kräften ging es danach ins Freilaufgehege, wo Wurzeln freigelegt und Erdhügel abgeflacht wurden. Das Ergebnis konnte sich am Ende des Tages sehen lassen. „Sowohl die Mitarbeiter der Firma Kuraray Europe, wie auch die des Tierheimes sind begeistert von der gemeinsamen Arbeit“, berichtet Stephanie Jung, die die Koordination von Seiten der Malteser leistete. Und ein Engagement für das kommende Jahr ist bereits ins Auge gefasst.

Köln: „Achtung: frisch gestrichen!“

Das Schild am Eingang der Therapieräume des Kinderschutzbundes war kaum zu übersehen. Und drinnen werkelten bereits früh 20 fleißige Mitarbeiter der BNP Paribas Leasing Solutions, die ihre Schreibtische verließen und mit Engagement die Räume in der Bonner Straße renovierten.

Da, wo sonst Kinder und Jugendliche nach traumatischen Erlebnissen aufbauende Unterstützung durch Fachkräfte erfahren, hatte der Pinsel für einen Tag die Oberhand gewonnen. „Unsere Therapieräume brauchten dringend eine Auffrischung, damit sich unsere Klienten auch weiterhin wohl fühlen“, berichtete Rosi Daubenbüchel. Als Vorstandsmitglied ist sie mitverantwortlich für das wichtige Angebot des Kinderschutzbundes. Dem Engagement und Ehrgeiz der Paribas-Mitarbeiter war es zu verdanken, dass die 200 qm großen Räume im neuen Glanz erschienen. „Wir sind der Unternehmensführung in diesem Jahr wieder dankbar, dass sie ihre Mitarbeiter bereits zum dritten Mal für das soziale Engagement freigestellt haben“, sagt die Malteser Koordinatorin Ulla Klocke. „Oftmals kann nur durch so ein tolles Engagement die elementare Arbeit von sozialen Vereinen aufrecht gehalten und fortgeführt werden“, weiß Klocke.

Düsseldorf: Fleißige Hände machten Düsseldorf ein Stück „reicher“

Auch vier Unternehmen aus Düsseldorf schickten 44 freiwillige Mitarbeiter in Kindergärten und Alteneinrichtungen der Landeshauptstadt zum Malteser Social Day. Mit hohem Ergeiz stellten in der Kindertagesstätte „Spatzennest“ die Mitarbeiter der Commerzbank ihren grünen Daumen bei der Neugestaltung und Bepflanzung des Gartens unter Beweis. Mit Schubkarren und Spaten jäten sie die Blumenbete und schenkten dem Außengelände wieder eine schöne Ansicht.

Mit Pinsel und Farbrolle „bewaffnet“ rückten die Mitarbeiter der DWP Bank in der
Kindertagesstätte „St. Maria vom Frieden“ und die Unternehmensmitarbeiter von Thomos Reuters in der Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ an. Beide Teams überzeugten mit Tatkraft und Geschick und verliehen den Wänden und Fassaden einen neuen und ansehnlichen Anstrich.

Weitere acht Commerzbank-Mitarbeiter luden acht Bewohner des Alten- und Pflegeheims Wichernhaus zu einem Ausflug in die BUGA ein. Die Marsh GmbH machte mit 15 Bewohnern des Gerricusstifts eine Schifffahrt auf dem Rhein. Bei beiden Exkursionen überzeugten die freiwilligen Mitarbeiter gegenüber den Bewohnern durch ihr hohes Einfühlungsvermögen. Dieses wurde durch viel Herzlichkeit oder einem ehrlichen „Danke“ belohnt.

„Durch die vielen fleißigen Hände haben die Unternehmensmitarbeiter Düsseldorf ein Stück reicher gemacht“, resümiert Thomas Undorf, der als Leiter der Sozialen Dienste den Malteser Social Day koordinierte.

Weitere Informationen:

Presse-Informationen mit Fotos zum Social Day finden Sie auch in unserem Pressebereich [...]

Fotos zum Malteser Social Day 2013 finden Sie auf unserer Facebookseite unter diesem Link [...]

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE40 3706 0193 0102 9290 12  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX