Navigation
Malteser in Meckenheim

Langenfeld: Kompetenzsteigerung im Umgang mit demenziell erkrankten Menschen

Bereits seit langen Jahren hat die Stadt Langenfeld die Bedeutung des Themas Demenz in einer älter werdenden Gesellschaft erkannt. Aus diesem Grunde initiierte sie 2006 das Netzwerk Demenz, dem sie bis heute als Kooperationspartner angehört. Gleichfalls Netzwerkteilnehmer sind seit diesem Jahr die Langenfelder Malteser, vertreten durch Frau Kerstin Fischer und Herrn Dietmar Servatius.

06.12.2013
Der Leiter der Langenfelder Malteser, Norbert Nitz und die Seminar-Leiterin Kerstin Fischer überreichen dem Bürgermeister Frank Schneider und der 1. Beigeordneten Marion Prell das Zertifikat zur Demenzschulung.

Die Malteser, als bundesweit tätige Organisation haben sich speziell des Themas Demenz angenommen. In Koopertion mit zentralen Ebenen wurde eine Kompaktschulung zum Umgang mit dementiell veränderten Menschen erarbeitet. Vorrangiges Ziel ist, dass an Demenz erkranken Menschen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben im häuslichen und sozialen Umfeld führen können. Hierzu ist es erforderlich, dass auch das Umfeld Kenntnisse über die Erkrankung Demenz erhält.

In den letzten Jahren kam es vereinzelt vor, dass desorientierte Mensch im Rathaus
der Stadt Langenfeld auftauchten, die – wie sich später herausstellte – dement waren. In der letzten Zeit nehmen diese Vorkommnisse zu, Folge der alternden Gesellschaft. Die Kollegen erkannten, dass diese Menschen Ansprache und Hilfe benötigten, jedoch war es nicht immer einfach, sich der betroffenen Menschen anzunehmen und Wege zu suchen, ihnen zu helfen bzw. Kontakte zu
Angehörigen herzustellen.

Mit der Schulung der Malteser wurden die teilnehmenden Kollegen nun in die Lage versetzt, die Verhaltensweisen dementer Menschen verstehen zu können und Instrumente des Zugangs zu ihnen zu erlernen. Fallbeispiele und Rollenspiele trainierten die Befähigung des Zugehens auf diese Personen zusätzlich.

Insgesamt wurden 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschult, vorrangig aus den publikumswirksamen Referaten des Sozial- und Ordnungsbereiches. Den Kollegen aus anderen Fachbereichen wird die Schulung in 2014 ebenfalls angeboten. Auch besteht für andere Behörden, Einrichtungen, Unternehmen, dem Einzelhandel die Möglichkeit, das Schulungspaket in Anspruch zu nehmen. Der Zeitaufwand für eine Schulungsmaßnahme liegt bei ca. 2 Stunden. Diese Schulungen werden regelmäßig angeboten. Es besteht auch die Möglichkeit der Inhouse-Schulung für geschlossene Gruppen.

Interessenten wenden sich bitte an:
Malteser Hilfsdienst e.V.
Kerstin Fischer
Karlstraße 3
40764 Langenfeld Rhld.
Tel.: 02173 81110
E-Mail: demenz(at)malteser-langenfeld(dot)de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE40 3706 0193 0102 9290 12  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX