Navigation
Malteser in Meckenheim

Bundesversammlung: Das Miteinander ist eine Bereicherung für uns Malteser

Am 31. Mai reisten Delegierte der Malteser aus dem Erzbistum Köln in die Donaustadt Regensburg, um an der 55. Bundesversammlung teilzunehmen.

16.06.2014
Danke an die Delegierten aus der Diözese Köln für die Teilnahme an der Bundesversammlung 2014. Foto: M. Rösler

Zu Gast waren sie, zusammen mit den weiteren Teilnehmern aus den deutschen Bistümern, im Schloss St. Emmeran, der Residenz der Familie Thurn und Taxis.

Diözesangeschäftsführer Martin Rösler führte die Kölner Malteser Delegation an.

Wir haben Jens Midderhoff (Mitglied des Präsidiums, Bad Honnef) und Michael Palm (Helfervertreter, Köln)  gemeinsam getroffen und sie nach ihren Eindrücken bei der diesjährigen Bundesversammlung in Regensburg gefragt:

Mit wie vielen Delegierten waren Sie in Regensburg?

Michael Palm (MP): Insgesamt waren wir mit 13 Delegierten aus unserem Diözesangebiet und der Diözesangeschäftsführung Martin Rösler und Achim Schmitz in Regensburg. Dort angekommen, trafen wir unseren Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croÿ und unseren Helfervertreter im Präsidium, Jens Midderhoff.

War das Ihre erste Bundesversammlung?

Jens Midderhoff (JM): Meine erste Bundesversammlung war – wenn ich mich richtig erinnere – im Jahr 2004. Seitdem habe ich ununterbrochen als Delegierter bzw. seit der Bundesversammlung 2012 als Präsidiumsmitglied teilgenommen.

Was waren die herausragenden Themen der diesjährigen Bundesversammlung?

JM: Ein wichtiges Thema, das uns in der kommenden Zeit weiterhin beschäftigen wird, ist die Strategie 2020. Wie schaffen wir es beispielsweise, die attraktivste Hilfsorganisation für Ehrenamtliche zu werden? Weiterhin wurde das Thema der aktiven Sterbehilfe in den Mittelpunkt gerückt. Die hierbei wichtige und richtige Aussage ist, dass wir Menschen uns nicht als Herrscher über Leben und Tod verstehen dürfen. Vielmehr sollten wir Sterbende begleiten und ihnen ein menschenwürdiges Sterben ermöglichen. Der kontinuierliche Ausbau der Hospizbewegung ist hier der richtige Ansatzpunkt.

Welche Erkenntnis haben Sie für Ihre Arbeit vor Ort mitgenommen? War die Bundesversammlung eine Bereicherung für Sie?

MP: Jede große Zusammenkunft von Maltesern ist auch eine Bereicherung für den Einzelnen. Der Verband lebt vom Austausch untereinander. Eine Erkenntnis, die ich für uns mitgenommen habe ist, dass wir für eine erfolgreiche Umsetzung der Malteser Strategie 2020 noch einiges aufzuholen haben

JM: Es lohnt sich, ein Teil des Ganzen zu sein. Die Mitnahme der Themen und deren Diskussion auch auf Ortsebene und mit den verantwortlichen Politikern vor Ort ist ein immens wichtiger Baustein zur Weiterentwicklung und zudem eine Herzensangelegenheit.
Jede Bundesversammlung hat mir bislang neue Ideen und Inspirationen gebracht. Daher war auch diese Bundesversammlung wieder eine große Bereicherung für mich.

Wo werden sich diese Themen in unsere Diözese und/ oder in Ihrer Gliederung widerspiegeln?

JM: Die Strategie 2020 wird in vielen Bereichen bereits gelebt. Es bedarf aber gerade auf Ortsebene noch zusätzlicher Motivation und Begeisterung für dieses Thema. Dieses wird hoffentlich mit dem nächsten Schritt, der Helferbefragung, spürbar. Auf Diözesanebene werden derzeit bereits einzelne Projekte, z. Bsp. das Führungskräfteseminar umgesetzt.

Was macht für Sie das Besondere an der Bundesversammlung aus?

MP: Das Besondere an einer BV ist vor allem, dass man viele bekannte Gesichter aus dem gesamten Bundesgebiet trifft bzw., dass es stets auch ein großes Wiedersehen ist. Schließlich ist man als Malteser nie allein und bei jeder BV kommen auch Entscheider der „Malteser Familie“ zusammen.
Darüber hinaus bietet sich mir als Helfervertreter im Diözesanvorstand auch eine gute Möglichkeit, mich mit den Delegierten aus der eigenen Diözese auszutauschen.

JM: Der Austausch mit Maltesern aus dem ganzen Bundesgebiet, das Miteinander und die gemeinsam erlebten Messen sind für mich immer wieder eine Bereicherung.

Konnten Sie die Katholikentagatmosphäre auf der Bundesversammlung spüren?
 
JM: Durch diverse Veranstaltungen mit dem Präsidium (Bibelimpuls mit Willibert Pauls, Besuch von Helfern des Katholikentages) war die Atmosphäre des Katholikentages spürbar. Leider bin ich dabei nicht auf alle Helfer aus der Diözese Köln gestoßen. Das dieser Katholikentag aber ein erfolgreicher Katholikentag wurde, liegt nicht zuletzt an den vielen ehrenamtlichen Helfern. Diesen möchte ich an dieser Stelle über unsere eigene Diözese hinaus ganz herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz danken.

MP: Die Katholikentagsatmosphäre auf der BV war davon geprägt, dass man mehrere Politiker und den Präsidenten des Zentralkomitees der dt. Katholiken als Redner kurz zu Besuch hatte. Ansonsten stand und stehe ich einer gehabten Zusammenlegung von Bundesversammlung und Katholikentag  eher kritisch gegenüber. Dies zeigte sich schon darin, dass wir 50 km von Regensburg entfernt in Straubing untergebracht waren. Die Unterbringung der im Einsatz befundenen Helfer lag auch 20 km von Regensburg entfernt. Ein Besuch der Helfer war somit ausgeschlossen. Kurzum: Katholikentagsatmosphäre war für mich eher nicht zu spüren.

Allen Delegierten, Reinhard Faßbender (Hennef), Ralf Albert, Markus Clouth, Jochen Görris, Gregor Schöneborn, Theo Müller (alle Köln), Hans Tophofen (Düsseldorf), Ralf Peters (Rommerskirchen), Achim Bremer (Nettetal), Annika Nitz (Langenfeld), Barbara Sterzel, Dominik Wenzel (beide Grevenbroich) und Bernd Tillenburg (Bonn), ein großes Dankeschön für die Bereitschaft der Teilnahme und das Weitertragen der Erkenntnisse in unsere Erzdiözese Köln.

Fotos zur Bundesversammlung finden Sie in unserer Bildergalerie [...]

Weiterführende Informationen:

Link zur Malteser Hospizarbeit [...]
Link zum Malteser Hospizdienst in der Erzdiözese Köln [...]

Link zur "Malteser Strategie 2020" [...]

Link zum Video "CDU Generalsekretär Peter Tauber zu Gast bei der Malteser Bundesversammlung" [...]

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE40 3706 0193 0102 9290 12  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX