Navigation
Malteser in Meckenheim

Rhein-Erft-Kreis/ Bochum: Flüchtlingshilfe – Malteser in Bochum im Einsatz

Eine Malteser Einsatzeinheit mit 32 Helfern war vom 24. bis 25. September 2014 auf Anforderung der Bezirksregierung in Bochum im Einsatz.

29.09.2014
Die Mannschaft der Malteser aus dem Rhein-Erft-Kreis war zwei Tage in Bochum im Eisnatz zur Betreuung von Flüchtlingen aus Syrien. Foto: Malteser Bergheim
Die Mannschaft der Malteser aus dem Rhein-Erft-Kreis war zwei Tage in Bochum im Eisnatz zur Betreuung von Flüchtlingen aus Syrien. Foto: Malteser Bergheim

Im geschlossen Verband marschierte die Einheit nach Bochum, um dort eine andere Einheit abzulösen. In einer stillgelegten Schule betreuten die ehrenamtlichen Helfer aus Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Erftstadt 140 Flüchtlinge aus Syrien. Zusätzlich waren im Hintergrunddienst zwei Einsatzkräfte ständig in Bergheim erreichbar.

Die Menschen mussten alles bei der Flucht zurück lassen. Daher richteten die Helferinnen und Helfer eine Ausgabe für Kleidung und wichtige Bedarfsgegenstände ein. So konnten sie sich mit allem Nötigen von der Zahnbürste bis zu Windeln versorgen. Dreimal täglich wurde die Verpflegung aus einem Seniorenheim abgeholt und an die Flüchtlinge ausgegeben. Zudem musste die Unterkunft organisiert werden und eine Sanitätsstation stellte die gesundheitliche Versorgung sicher. Auch wurden mehrere Transporte zu Haus- und Fachärzten durchgeführt.  „Es ist schon erschreckend, mit welchen Erkrankungen die Menschen in ihrer Heimat leben, da sieht man erst wie gut es uns hier geht!“ berichtet ein Helfer vor Ort.

Beeindruckt waren die Malteser von der Hilfsbereitschaft der Anwohner und der Freundlichkeit der Flüchtlinge trotz ihrer schwierigen Lage. Die Einsatzkräfte schliefen in einer Turnhalle auf Feldbetten, sofern sie keinen Dienst hatten. Arbeit gab es jedoch bis spät in die Nacht und auch die ein oder andere 24 Std. Bereitschaft war zu stemmen.
Wegen der derzeitigen Lage rechnen die Malteser noch mit weiteren Einsätzen. „Ohne Ehrenamt ist so etwas nicht zu realisieren“, erklärt Hans G. Hornfeck, Malteser Stadtbeauftragter von Bergheim. Aber in den Einsatz geht es nur mit einer fundierten Ausbildung und die kann sich, für einen Ehrenamtlichen, gut zwei Jahre hin ziehen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Bürgerinnen und Bürger bei den Hilfsorganisationen mitmachen und bereit sind, sich ausbilden zu lassen, zu üben und in den Einsatz zu gehen. Die Malteser bedanken sich bei den Arbeitgebern für die Freistellung und bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz.


Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE40 3706 0193 0102 9290 12  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX