Navigation
Malteser in Meckenheim

Dienststellenumzug: Malteser hoffen auf Unterstützung per Crowdfunding

10.11.2016
Die neue Unterkunft der Malteser am Wiesenpfad
Die Helferinnen und Helfer renovieren die Räumlichkeiten in ihrer Freizeit

Zum Ende des Jahres steht nach beinahe 20 Jahren für die Malteser in Meckenheim der Umzug aus der alten Dienststelle in eine neue Liegenschaft an. „Das hat zwei Gründe“ erklärt der Malteser-Stadtbeauftragte Christian Löllgen. „Wir müssen und wollen unsere bisherige Unterkunft in einem Bungalow am Schulcampus in Meckenheim verlassen. Müssen, weil er auf Grund der Veränderungen am Neuen Markt durch die Stadt wieder anders genutzt werden soll. Wollen, weil die Räume für unsere Jugendarbeit und unsere Kurse inzwischen zu klein geworden sind, und wir Material und Fahrzeuge zwischen unserer jetzigen Halle am Wiesenpfad und der Dienststelle pendeln müssen.“

Neue Dienststelle am Wiesenpfad

Nach langer Suche sind die Malteser nun fündig geworden. Zum Jahreswechsel wird die neue Anschrift „Am Wiesenpfad 12“ lauten. „Dort haben wir alles, was wir für unsere Aufgaben benötigen. Zwei Ausbildungsräume, getrennte Umkleiden, eine Küche für unsere Verpflegungseinsätze und die Halle für unsere Fahrzeuge und das Material direkt nebenan“. Bis die neue Dienststelle auch als solche genutzt werden kann, sind noch einige Renovierungs- und Umbauarbeiten zu erledigen. „Unsere Helfer leisten das alles in Ihrer Freizeit, nach Schule und Beruf. Und natürlich neben unseren eigentlichen Aufgaben, wie Sanitätsdiensten, Jugendarbeit und Erste-Hilfe-Ausbildung. Auch für den Katastrophenschutz bleiben wir natürlich einsatzbereit.“ Berichtet Löllgen von den Anstrengungen „Der Umzug ist für eine kleine Dienststelle wie unsere ein großes Projekt, aber vor allem für unsere Helferinnen und Helfer eines, an dem sie mit dem Herzen hängen und bei dem sie voll dabei sind - schließlich ist die Dienststelle auch so etwas wie das "zu Hause" unserer Helfer.“

Crowdfunding-Kampagne gestartet

Allerdings, so Löllgen, sei so ein Umzug natürlich auch mit finanziellen Aufwendungen verbunden, die ein großes Loch im ohnehin schmalen Budget der Ehrenamtlichen hinterließen. Daher hoffen sie auf Unterstützung aus ihrem Umfeld: Mit einer Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform wo2oder3.de der Pax-Pank wirbt das Team der Malteser um Unterstützung für die Finanzierung des Umzuges. „Wir haben uns als Ziel gesetzt, 1.500€ als Spenden zusammenzubekommen. Damit wären wir schon ein gutes Stück weiter“, erklärt Löllgen das Vorhaben. „Wenn 150 Leute 10€ spenden, sind wir schon am Ziel, mehr wäre natürlich umso schöner.“ Außerdem gebe die Pax-Bank, Betreiber der Crowdfunding-Plattform und Hausbank der Malteser, für jeden, der mindestens 10 Euro spendet, einmalig 5 € aus eigenen Mitteln dazu.

Für die Unterstützer haben sich die Malteser kleine Dankeschöns ausgedacht: „Jeder, der mindestens 10€ zu unserem Vorhaben beisteuert, bekommt eine Danke-Karte. Für Spenden ab 50€ gibt es einen Schlüsselanhänger mit einem maltesischen Euro. Alle diejenigen, die mehr als 100€ spenden, werden zusätzlich auf der „Unterstützer-Wand“ in unserer neuen Dienststelle genannt“, so Löllgen. Die Unterstützung ist per Lastschrift oder Kreditkarte möglich. Wer nicht online überweisen möchte, kann sich auch direkt auf der Seite einen Überweisungsträger generieren oder diesen bei den Maltesern anfordern. Die Kampagne kann bis zum 10.02.2017 auf http://www.wo2oder3.de/umzug-mhd-mck unterstützt werden.

Die Malteser in einem eigens eingerichteten Weblog über die Fortschritte ihrer Arbeiten.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE40 3706 0193 0102 9290 12  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX