Navigation
Malteser in Meckenheim

Stadtversammlung der Malteser Meckenheim

Mehrere Ehrungen für verdiente Mitglieder und Bilanzen aus den verschiedenen Fachbereichen

26.03.2018
Die Mitglieder der Versammlung kamen für Berichte, Wahlen und Ehrungen zusammen.
Die Geehrten: Christian Löllgen (silberne Verdienstplakette und 20-jährige Mitgliedschaft, 2.v.r.); Sonja Wagner (25-jährige Mitgliedschaft, 3.v.r.); Sebastian Geintzer (Flüchtlingshilfemedaille, 2.v.l.); Ina Löllgen (3.v.l.), Paula Kampschulte (5.v.l.), Christoph Kümpel (6.v.l.), Salah Farah (7.v.l.)(alle bronzene Verdienstplakette)
Christian Löllgen wurde von der Helferschaft und Dr. Andreas Archut überrascht und mit der silbernen Verdienstplakette ausgezeichnet.

 Zur Stadtversammlung des Malteser Hilfsdienstes Meckenheim trafen sich dessen Mitglieder am 24. März, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken, einige Neuwahlen durchzuführen und verdiente Helferinnen und Helfer zu würdigen.

Die Malteser in Meckenheim sind insbesondere in Katastrophenschutz, Sanitätsdienst, Jugendarbeit und Erste-Hilfe-Ausbildung aktiv, weshalb zu Beginn der Versammlung über diese Bereiche ein Fazit gezogen wurde. Bei den anschließenden Wahlen konnten verschiedene Ämter neu besetzt werden und zum Abschluss wurden einige besonders engagierte Mitglieder für ihre Leistungen gewürdigt.

 

Große Investitionen nach dem Umzug - viele Veranstaltungen bei Malteser Jugend und Sanitätsdienst

Im Berichtsteil stellten die Leiter der Fachbereiche dar, welche Schwerpunktthemen sie im letzten Jahr verfolgt hatten und erzählten von besonderen Veranstaltungen und Diensten. Hierbei verdeutlichten insbesondere die Berichte von Stadtjugendsprecher Friederich-Salah Farah und dem Leiter der Notfallvorsorge, Sebastian Geintzer, wie viel Engagement die Ehrenamtlichen der Hilfsorganisation für ihre Aufgaben aufbringen. So konnte beispielsweise Farah vorstellen, dass es im Jahr 2017 wöchentlich zwei Jugendgruppenstunden und fast 30 zusätzliche Veranstaltungen für die circa 50 Mitglieder der Malteser Jugend gab. Auch Geintzer, der über ungefähr 1.500 geleistete Stunden auf Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen berichtete, konnte mit seinem Jahresfazit zufrieden sein.

Nachdem die Hilfsorganisation Anfang des Jahres 2017 ihren Standort vom Neuen Markt in ein wesentlich größeres Gebäude in der Nähe des Bahnhofs verlegt hatte, wurde über das Jahr hinweg an vielen Stellen investiert. So rüstete beispielweise die Sanitätsdienstabteilung mit weiteren Materialien auf und auch der Verpflegungsdienst konnte in der neuen Dienststelle seine eigene Einsatzküche für den Katastrophenschutz beziehen. Um bei der steigenden Zahl von Diensten und Veranstaltungen weiterhin alle Materialien transportieren zu können, wurde ein neuer Gerätewagen angeschafft. Mitte des Jahres konnte zudem ein weiterer Erfolg verzeichnet werden, als ein Einsatz-LKW des Landes Nordrhein-Westfalen nach Meckenheim verlegt wurde, um dort bei betreuungsdienstlichen Einsätzen genutzt werden zu können.

Auszeichnungen für engagierte Mitglieder und Wahlen neuer Vertreter

In regelmäßigen Abständen besetzen die Mitglieder der Stadtversammlung einige Funktionen im Verband mit Wahlen. Neben zwei Rechnungsprüfern und zwei Delegierten für die Diözesanversammlung wurden hierbei vor Allem zwei Vertreter der aktiven Helferschaft gewählt, die als Sprachrohr zur Leitungsebene dienen sollen. Das Vertrauen der Versammlung erhielten Ana Paula Kampschulte und Finn Giersberg, die sich bereit erklärt haben, das Amt zu übernehmen.

Als letzten Tagesordnungspunkt hatte Stadtbeauftragter Christian Löllgen die Ehrung von Mitgliedern für besonderes Engagement im Malteser Hilfsdienst vorgesehen. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Diözesanleiter Dr. Andreas Archut würdigte er Helferinnen und Helfer, die sich auf besondere Art und Weise im Verband engagieren. Zunächst konnten Löllgen und Archut einer Jubilarin gratulieren: Sonja Wagner ist seit mittlerweile 25 Jahren aktive Helferin bei den Maltesern und erhielt dafür das Jubiläumsabzeichen. Für den besonderen Einsatz in der Flüchtlingshilfe durften Archut und Löllgen Sebastian Geintzer nach vorne bitten. Er wurde mit der „Refugee Aid Medal“ des Malteser-Ordens ausgezeichnet. Mit einer Ehrung der besonderen Art bedachte Löllgen vier Helferinnen und Helfer, die auf unterschiedliche Weisen große Leistungen für den Malteser Hilfsdienst erbracht haben: Ina Löllgen, Ana Paula Kampschulte, Christoph Kümpel und Friederich-Salah Farah wurden mit der bronzenen Verdienstplakette des Malteser-Ordens ausgezeichnet. Ina Löllgen war bis zum Spätsommer 2017 Geschäftsführerin, Leiterin der Ausbildung und Pressesprecherin der Malteser und ist auch weiterhin die Koordinatorin der jährlichen Kevelaer-Wallfahrt. Auf diese Weise hatte sie in den vergangenen Jahren einen maßgeblichen Anteil an der Leitung der Hilfsorganisation und sollte dafür gewürdigt werden. Ana Paula Kampschulte hatte sich in den vergangenen Jahren mit enormem Zeitaufwand in nahezu alle Dienste der Meckenheimer Malteser eingebracht und hielt bereits in mehreren Jahren den Dienststundenrekord innerhalb der Helferschaft. Zusätzlich dazu gründete sie die realistische Unfalldarstellung, die bei Einsatzübungen die Verletztendarsteller vorbereitet und eine möglichst realitätsnahe Atmosphäre herstellt. Ähnlich wie Kampschulte, sind auch Christoph Kümpel und Friederich-Salah Farah seit Jahren besonders aktiv und leiten einen Fachbereich. Beide üben gemeinsam das Amt des Gerätewarts aus und kümmern sich um Gebäude und Material. Zusätzlich ist Farah seit mittlerweile sechs Jahren Leiter der Malteser Jugend und Kümpel Leiter der Katastophenschutzeinheit.

In besonderem Maße wurde Christian Löllgen geehrt, den die Mitglieder der Hilfsorganisation ebenfalls mit einer Verdienstplakette als Dank und Anerkennung für seine Leistungen überraschten. Löllgen ist bereits über zwanzig Jahre Teil der Hilfsorganisation und führt die Gliederung in Meckenheim seit sechs Jahren. Neben dem Jubiläumsabzeichen für die Dauer seiner Mitgliedschaft wurde er deswegen von Archut mit der silbernen Verdienstmedaille des Malteser-Ordens ausgezeichnet. Unter seiner Leitung fand der Umzug in die neue Geschäftsstelle statt und durch seine hauptverantwortliche Mitarbeit konnten der Verpflegungs- und Betreuungsdienst in den letzten Jahren starke Fortschritte verzeichnen. In Meckenheim und im Malteser Verbund ist er sehr präsent und vertritt die Belange seiner Stadtgliederung.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE40 3706 0193 0102 9290 12  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PAX