Realistische Unfalldarstellung (RUD)

Die realistische Unfalldarstellung (RUD) ist ein Fachbereich, der insbesondere für interne Ausbildungszwecke zum Einsatz kommt. Zur Unfalldarstellungsgruppe gehören einige interessierte Mitglieder der Ortsgliederung, die Lust am schauspielerischen Darstellen von Verletzungen und Erkrankungen und/oder am Schminken der Darsteller*innen haben. 

Über die Jahre hinweg hat die RUD-Gruppe einen Fundus an professionellem Material zur Darstellung von Notfällen zusammengestellt. Das Repertoire der Schminker*innen erstreckt sich von einfachen Schürf- und Platzwunden oder der Verfärbung der Haut bis hin zu schweren traumatischen Verletzungen, Knochenbrüchen etc. Die Darsteller*innen haben teils selbst rettungsdienstliche Kenntnisse oder werden vor den Übungen, in denen sie zum Einsatz kommen, von der Fachbereichsleitung genau in das vorliegende Verletzungs- oder Krankheitsbild eingewiesen, um angemessen auf die Maßnahmen der übenden Einsatzkräfte reagieren zu können. 

Regelmäßig kommt die Unfalldarstellungsgruppe bei Übungen der Malteser Sanitätseinheiten aus dem Rhein-Sieg-Kreis, bei Feuerwehrübungen der angrenzenden Feuerwachen, bei Rettungsdienstprüfungen am Malteser Bildungszentrum, bei Übungen der Malteser Jugend und teils auch bei überregionalen Großübungen zum Einsatz. Weitere Organisationen, die für Übungen oder Ähnliches Unfalldarsteller*innen benötigen, können dazu gerne mit uns in Kontakt treten. 

Valeria Korth
Leiterin Realistische Unfalldarstellung
Tel. 02225 5050
rud.meckenheim@malteser.org
Nachricht senden


Schminken und Darstellen in der RUD-Gruppe: Fotogalerie